Erfolgreiches Nikolausturnier im Sportzentrum Bochum am 08.12.2018

Das Nikolausturnier sollte der Jahresabschluss für das erfolgreiche Jahr 2018 sein, eine Weihnachtsfeier für Groß und Klein.
Ca. 110 Aktive waren in 9 verschiedenen Disziplinen am Start. Davon 80 Kinder. Für alle neuen Kinder, die sehr gerne dabei sein wollten, aber noch keine Kata bzw. Kumite konnten, haben wir ein Kihon organisiert, bei dem die „Minis“ riesigen Spaß hatten.  Auf der Kampffläche zu stehen, war schon sehr aufregend für die Kleinen. Sie haben das richtig toll gemacht.

Kihon Kinder: 12 Starts
1. Platz Simon Brunke, 2. Platz Frieda Pindur, 3. Platz Ceylin Akmese, 4. Platz Enes Ayas

Kata Kinder bis 10 Jahre 9-8 Kyu.: 30 Starts
1. Platz Lisann Drüke, 2. Platz Juliana Harari, 3. Platz Lion Zhang, 4. Platz Maximilian König.

Kata Kinder bis 10 Jahre ab 7 Kyu.: 16 Starts

Platz Luis Zhang, 2. Platz Amal Alkhan, 3. Platz Elisabeth Herari, 4. Platz Luis Kuzhnini

Kata Kinder bis 11-14 Jahre 9-8 Kyu: 12 Starts

Platz Emelie Liskiewicz, 2. Platz Jonas Ortmann, 3. Hanan Alkhan, 4. Platz Ron Kellermann

Kata Schüler ab 7. Kyu: 10 Starts
Platz Joleen Quinsten, 2. Platz Alvina Harari, 3. Platz Carolin Drüke, 4. Platz Noelle MAlik

Read More

3 x Gold 3 x Silber bei der Stilrichtungsmeisterschaft JKD in Dessau-Roßlau/Sachsen-Anhalt

Am Samstag dem 17.11.2018 wurde in Dessau der JKD Cup ausgekämpft, die Athleten/innen kamen aus ganz Deutschland.

Das Sportzentrum Bochum war zum zweiten Mal beteiligt. Gekämpft wurde nach den WKF Regeln, allerdings im traditionellen Shubo Ippon bzw. Shubo Sanbon, mit weißen Faustschonern, was im traditionellen Shotokan üblich ist.

Die Ergebnisse für das Team aus Bochum waren herausragend.
Gold für Carolin Drüke im Kumite. Carolin wurde beim ersten Angriff ihrer Gegnerin verletzt, „rappelte“ sich sofort wieder auf und beendete den Kampf in nur 6 Sek. Sie erreichte Gold in drei starken Kämpfen.
Gold auch für die Schwester Amelie Drüke im Kumite. Amelie hat von Anfang an den Kampf dominiert und schlug ihre Gegnerin souverän.

Hier kann man den positiven Einfluß der Betreuer des SZ-Bochum erkennen, die das Talent gerade bei Carolin, im richtigen Moment zu fördern wußten. Wäre diese Betreuung bei der letzten DM möglich gewesen, wäre Carolin sehr wahrscheinlich auch dann mit Gold heimgekehrt.

Ebenfalls Gold für Luis Zhang in einer starken Heian Nidan (Kata).

Silber im Kumite Jugend männlich bis 16 Jahre für Anton Schumacher. Anton setzte sich gegen starke Gegner erfolgreich durch, hatte aber leider beim Einzug ins Finale sehr knapp verloren. Weiteres Silber erlangten Lisann Drüke und Lion Zhang in der Kategorie Kata.

Nicht so viel Glück an diesem Tag hatten Joleen Quinsten und Rasul Miller (Kata), die im ersten Kampf führten, dann aber mit 1:2 Punkten verloren.
Das Team um Trainer Horst Schwarz und Andreas Fichtel zeigte eine beeindruckende Leistung.

Wir bedanken uns bei dem Ausrichter Kyuyosan Shotokan Dojo Dessau-Roßlau e.V. für das toll ausgerichtete

Turnier, bei dem alles gestimmt hat.

Auch dieses Turnier war die beste Werbung für den Wettkampfsport Karate Do schlecht hin.
Die Organisation war vorbildlich und jeder wurde mit Höflichkeit und Respekt behandelt.

Der wichtigste und herausragende Punkt war allerdings die absolute Einhaltung der Wettkampfkriterien der Kampfrichter.

Die aktiven Karateka des SZ-Bochum werden ab 2019 vermehrt an den Turnieren national wie international des JKD teilnehmen. Diese Stilrichtung im DKV wird bei solchem Verhaltensmuster nicht nur an Aktiven wachsen, sondern auch die Öffentlichkeitswirkung erzielen, die das Karate Do verdient.

Das gesamte Team des Sportzentrum Bochum ist wiedermal sehr stolz auf seine Sportler.

 

SOK Kumite Lehrgang im Sportzentrum Bochum mit Andreas Fichtel

Am 28.10.2018, kamen trotz Herbstferien 29 Karatebegeisterte, die sich für den Wahlteil „Kumite“ auf ihre Prüfung vorbereiten möchten.

Die Themen dieses Lehrgangs für Karatekas, vom 8 Kyu bis zu 4. Kyu, waren: Kampfaufbau, verschiedene Angriffs -und Konterformen, Programmaufbau (Hilfe für Prüfende und zu Prüfende) und verschiedene Freikampfübungen.

Das facettenreiche Kumite wurde in 3 Stunden Training mit Erläuterungen zu den Ausführungen und erfolgreichen Anwendungen vermittelt. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen hatten großen Spaß daran, ihrem bereits Erlernten, Neues hinzufügen zu können.

Im Anschluss des Lehrgangs wurden wieder alle Teilnehmer zum Grillen eingeladen, bei dem man sich noch rege ausgetauscht hat.

Wir freuen uns auf den nächsten Lehrgang, der rechtzeitig auf Facebook, unserer Webseite, Instagram und unter SOK-Team.de bekannt gegeben wird.

Das Team des Sportzentrum Bochum hat außerdem beschlossen ab 2019 nicht mehr an KDNW Turnieren wie Bezirksmeisterschaften, Landesmeisterschaften und auch Deutschenmeisterschaften mit neuen Athleten teilzunehmen.

Wir werden auf verbandsoffene Turniere wie z.B. Yamato Cup, die von KDNW-Vereinen organisiert werden, ausweichen, was mittlerweile immer mehr andere Vereine auch tun. Auf solchen Turnieren sind wesentlich mehr Starts als b.s.w. auf der LM und sie sind von Respekt und Leistung geprägt.

Bericht zum Sparring Day & Kata Intensiv

Dieses Mal waren wir zu Gast beim Karate Dojo Borken.

Mit rund 60 Teilnehmer waren beide Trainingseinheiten gut besucht.
Beim Kata Intensiv wurde die Kata Chinte erarbeitet. Durch die spezielle Didaktik konnten wichtige Impulse gesetzt werden, so dass die Teilnehmer ein besseres Verständnis der Kata gewinnen konnten.

Die Teilnehmer des Sparring Day beschäftigten sich mit den Themen Angriff Kombinationen und Feger/ Würfe.

Nach der Devise „lernen-üben-trainieren“ verbesserten die Karateka ihre Kumite-Skills. Aufgebaut waren die Kumite Einheiten nach der Komplextrainings Methode (Methodische Form des Trainings, die auf die gleichzeitige Lösung mehrerer Hauptaufgaben der sportlichen Vorbereitung gerichtet ist).

Basistechniken waren Kizami-tsuki, Gyaku-tsuki, Mawashi-geri. Diese Techniken wurden in verschiedenen Kombinationen geübt. Ziel war es einen fließenden Bewegungsablauf zu erlangen. Abgerundet wurde das Ganze mit unterschiedlichen zur entsprechenden Technik passenden Konditionsübungen.

 

1. Yamato Cup in Düsseldorf 2018

Am 29. September 2018 trafen sich Karatevereine aus ganz NRW zum 1. Yamato Cup in Düsseldorf. Kata und Kumite wurden auf traditionelle Karate Wettkampfform ausgeführt.

Das Sportzentrum Bochum war mit 16 Athletinnen/en dabei.

Das Turnier war für Kinder, Schüler, Jugend und Junioren ausgelegt. Endlich wieder ein hochklassiges, kindergerechtes Turnier in NRW! Der Yamato Cup zeigte beeindruckend, wie man ein hohes Niveau mit kindergerechtem Verhalten, Fairness und hochklassiges Karate vereinen kann.

Die kleinen und großen Athletinnen/en haben beeindruckend Ihr Können dargeboten.

Rasul Miller, Constantin Kästner und Lisann Drüke zeigten erstklassige Katas. Anton Schumacher kämpfte beeindruckend im Kumite der höheren Altersgruppe. Carolin Drüke bewies sich ebenfalls souverän im Jiyu Ippon Kumite und belegte Platz 1.

Alle unsere Athletinnen/en haben sich sehr intensiv auf das Turnier vorbereitet, aber bei diesem Turnier, haben alle noch mal mehr aus sich rausgeholt. Die Trainer Horst Schwarz und Andreas Fichtel hat das sehr stolz gemacht. Allesamt haben das Turnier mit einem freudigen Lächeln im Gesicht verlassen.

Es war erfrischend zu sehen, dass Konkurrenz, sportlich auf hohem Niveau und bei gleichzeitiger Zusammenarbeit, auf freundschaftlicher und respektvoller Ebene sehr gut funktionieren kann. Die Erfolge wurden gefeiert und alle hatte einen schönen Karate Tag.

Hier die Platzierungen: Read More

Der erste Selbstverteidigungslehrgang mit Ludwig Binder am 23.09. im Sportzentrum Bochum war ein voller Erfolg

Das Thema des Lehrgangs waren Verteidigung gegen einen „geraden- und seitlichen Faustschlag“.

Die beiden Verteidigungstechniken wurden in drei Stunden intensivem Training mit Erläuterungen, Anwendungen und Ausführungen vermittelt.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen hatten großen Spaß daran, ihrem bereits erlernten, neues hinzuzufügen.

Im Anschluss des Lehrgangs wurden alle Teilnehmer zum Grillen eingeladen, bei dem man sich noch rege ausgetauscht hat.

Herzlichen Dank lieber Ludwig, alle freuen sich schon auf die angekündigte Fortsetzung!