SOK Kumite Lehrgang

Am 27.10.2019 fand die Fortsetzung des SOK Kumite Lehrgangs „Prüfung mit Kindern“ Teil II, im Sportzentrum Bochum, unter der Leitung von Andreas Fichtel, statt.
Die Themen waren:
⦁ Schläge, Tritte und Anwendung
⦁ Block Konter Übungen (direkter/indirekter Konter)
⦁ Fallschule und Hebel mit Kindern

Die Teilnehmer/innen trainierten u.a. am Partner:
⦁ an Faustschonern
⦁ an Bällen, Gürteln, Pratzen (kleine und große), Sandsäcken und Dummys.
⦁ Steppen in mehreren Variationen.

Trainiert wurde in Gruppen an mehreren Stationen (Pratzen, Ball- und Sandsacktraining). Es war ein umfangreiches, dreistündiges Training, mit sehr viel Informationen.
30 Athleten aus NRW, die sich für den Wahlteil „Kumite“ für ihre Dan-Prüfung vorbereiteten möchten, hatten riesigen Spaß daran, ihrem bereits Erlernten, Neues hinzufügen zu können. Andreas ging sehr detailliert auf Fragen der einzelnen Athleten/innen ein und schaffte es dennoch den Zeitrahmen einzuhalten.
Im Anschluss des Lehrgangs, wurden bei herrlichem Wetter, wieder alle Teilnehmer zum Grillen eingeladen, bei dem man sich noch rege ausgetauscht hat.
Wir freuen uns auf den nächsten Lehrgang.

2. Yamato Cup in Düsseldorf 2019

Am 29. September 2019, trafen sich Karatevereine aus ganz NRW zum 2. Yamato Cup in Düsseldorf. Kata und Kumite wurden in traditioneller Karate Wettkampfform ausgeführt. 

Das Sportzentrum Bochum war mit 12 Athletinnen/en dabei und erreichte 5 x Gold, 5 x Silber und 2 x Bronze!  

Das Turnier war für Kinder, Schüler, Jugend und Junioren ausgelegt. Es war wieder ein hochklassiges, kindergerechtes Turnier in NRW! Der Yamato Cup zeigte beeindruckend, wie man ein hohes Niveau mit kindergerechtem Verhalten, Fairness und hochklassigem Karate vereinen kann. 

Alle unsere Athletinnen/en, haben sich sehr intensiv auf das Turnier vorbereitet, aber bei diesem Turnier, habe alle noch mal mehr aus sich rausgeholt. Die Trainer Horst Schwarz und Andreas Fichtel hat das sehr stolz gemacht. Allesamt haben das Turnier mit einem freudigen Lächeln im Gesicht verlassen. 

Es war erfrischend zu sehen, dass Konkurrenz sportlich auf hohem Niveau und bei gleichzeitiger Zusammenarbeit, auf freundschaftlicher und respektvoller Ebene, sehr gut funktionieren kann. Die Erfolge wurden gefeiert und alle hatte einen schönen Karate Tag. 

Hier die Platzierungen:
Lisann Drüke = 1. Platz, Kata
Maximilian König = 1. Platz, Kata
Luis Kuzhnini = 1. Platz, Kata
Lion Zhang = 1. Platz, Kata
Rasul Miller = 1. Platz, Kata
Constantin Kästner = 2. Platz, Kata
Emma Pindur = 2. Platz, Kata
Anton Schumacher = 2 Platz, Kumite
Carolin Drüke = 2. Platz, Kumite
Luis Kuzhnini = 2. Platz Kihon-Ippon Kumite 
Louis Zhang = 3. Platz, Kata
Joleen Quinsten = 3. Platz, Kata
Das ist eine erstklassige Leistung!

Herzlichen Dank, an die Veranstalter insbesondere Thomas Prediger, für das sehr gut organisierte Turnier.

Es hat uns allen wieder großen Spaß gemacht!

Karate Sportzentrum Bochum begeistert beim Weltkindertag

Mit spektakulären Vorführungen bei bestem Wetter zeigten die Athleten des Sportzentrum Bochum in 45 Minuten eindrucksvolle Demonstrationen aus dem Karate-Do.

Von Kata über Kumite, Bunkai bis Selbstverteidigung, wurden die Vorführungen unter der Leitung von Andreas Fichtel und Tobias Schöttler mit tosendem Applaus der Zuschauer belohnt.
Elena Fichtel sorgte während der Vorführung für die fachliche und professionelle Moderation.

Alles in allem ein toller Tag, vor allem für die Kinder und Jugendlichen, die einen riesigen Spaß bei den Vorführungen hatten.

Wir bedanken uns für die super „an und ab Moderation“, die wir seit Jahren von Esther Münch bekommen.

 

 

 

Sportzentrum Bochum erfolgreich beim diesjährigen Sprotten Cup am 14.09.2019 in Eckernförde.

Rund 950 km Fahrt, schreckten acht Karateka des Sportzentrum Bochum mit deren Familienunterstützung nicht ab, am Sprotten Cup in Kata und Kumite anzutreten. Der Sprotten Cup ist in der Nähe der dänischen Grenze, eine feste Institution und ein sehr wichtiges Karateturnier, für Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Hamburg und die angrenzenden Dänischen Karatestädte. Für das SZBochum ist es nun auch ein neu entdecktes Karateturnier. Drei Mal Gold und drei Mal Bronze auf dem Sprotten Cup 2019 ist eine super Leistung.

Bei den kleinsten Mädchen U10 Jahre, gewann Lisann Drüke, nach vier „harten“ runden Gold und war sichtlich stolz. Ihre Schwester Amelie Drüke, erkämpfte sich ebenfalls Gold nach 5 Kämpfen. Bei den Mädchen bis 14 Jahre, erkämpfte sich die älteste der drei Schwestern Carolin, bei den Mädchen bis 16 Jahren, Bronze.  Sie verlor im Einzug ins Finale mit 0:0, durch Kamprichterentscheid gegen ihre Dänische Kontrahentin. Ebenfalls in Kata, belegte Noelle Malik den dritten Platz.

Horst Schwarz (58 Jahre) trat in der Masterklasse ab 30 Jahren an. Nach den gewonnenen Vorkämpfen, trat er dann gegen seinen Teamkollegen Oliver Ebrecht (50 Jahre) an. Die beiden Karateka und auch Trainerkollegen des Sportzentrum Bochum gaben alles. Horst Schwarz gewann und erkämpfte sich Bronze. Andreas Fichtel (49 Jahre) erreichte in dieser Kategorie das Finale und gewann gegen einen starken Gegner mit großer Anstrengung im Finale, Gold.

 
Bemerkenswert für uns, waren die Leistungen der Kampfrichter und Kampfrichterinnen aus Deutschland und aus Dänemark. Diese hielten sich genau an das Regelwerk und das, mit grandioser Genauigkeit.

Wenn ein Kampf verloren war, blieben keine Fragen offen, alle Entscheidungen waren richtig. Mit gerechten Entscheidungen, auch wenn man verliert kann man sehr gut umgehen und muss sich zum nächsten Wettkampf verbessern. Vielen Dank für diese klasse und faire Leistung!

Dieses Turnier ist ab jetzt fest in unserem Jahres Terminkalender eingeplant. Der Respekt, mit dem sich Kontrahenten, Kampfrichter, Betreuer und Wettkampforganisation begegneten, muss man an dieser Stelle absolut hervorheben. Das war ein Turnier von Vollblutkarateka.

Die Ausrichter, Fujiyama Eckernförde, machten einen perfekten Job. So stellt man sich einen Wettkampftag vor. Freundlich, kompetent, geordnet und respektvoll. Die vielen Kilometer hin und zurück haben sich schon deshalb gelohnt.

31 Karateka aus dem KARATE Sportzentrum Bochum dürfen neue Gürtelgrade tragen

Am 07.07.2019 um 11 Uhr begann für 31 Karateka in Bochum Linden die Karateprüfung. Prüfer waren Andreas Fichtel und Horst Schwarz. Vom 9. Kyu bis zum 2. Kyu gaben alle ihr Bestes und wurden von den Zuschauern mit Applaus und von den Prüfern mit der Urkunde des nächsten Grades belohnt.

Wie immer, wurde für die beste Prüfung zum Schluss, eine besondere Urkunde überreicht.

9. Kyu:

Malte Adler, Merle Adler, Meira Brunke, Sophie Kharchenko, Cemal-Kaan Ömür,

Fabian Seifert, Nora Zaadi


Weiß/Gelb:

Ceylin Akmese (9. Kyu und Weiß/Gelb), Louis Bayer, Naima Bayer, Simon Brunke, Alena Elscheid, Dwayne Grambow, Maximilian König, Marvin Lange, Eric Nagel, Frieda Pindur, Lennard Wilms

Gelb/Orange:

Lisann Drüke, Connor Pauly, Emma Pindur, Lion Zhang

Orange/Grün:

Jared Golz, Hanan Alkhan, Sorin Kuzhnini

Grün/Blau:

Amal Alkhan (Beste Prüfung), Constantin Kästner, Luis Kuzhnini

4. Kyu:

Noelle Malik, Joleen Quinsten

2. Kyu:

Carolin Drüke

Alle Prüflinge erfüllten die Kriterien des Shotokan Karate sowie SOK mit Bravur. Am Ende der Prüfung waren alle erschöpft aber sehr glücklich.

Die Prüflinge sowie Freunde und Verwandte wurden wie immer zum gemeinsamen Grillen (mit den leckeren Würstchen der Fleischerei Bernd Kruse) eingeladen. Hier nochmal herzlichen Dank an Dagmar Schwarz, die die Grillaktion super organisiert hat.

Herzlichen Glückwunsch allen Prüflingen vom gesamten Team des Sportzentrum Bochum.

 

Gold, Silber, Bronze und 5te Plätze auf den Verden Open in Niedersachsen.

Jedes Jahr findet in Verden ein hochklassiges Turnier mit den besten Kindern und Jugend bis 17 Jahre statt.

In der Kategorie Kinder unter 8 Jahre, Mädchen und Jungen, belegt Lisann Drüke in der großen Gruppe nach 5 Starts, Platz 5. Sie musste sich Sorin Kuzhnini, ihrem Vereins- und Trainingskollegen, im kleinen Finale geschlagen geben. der die Bronzemedaille mit nach Bochum brachte. Sorin holte sich nach vier Kämpfen auch dort die Bronzemedaille.

In der Gruppe Kata Kinder unter 10 Jahre trat Constantin Kästner an und erkämpfte sich Bronze in der Kata Jungen. Im Kumite errang er Silber nach drei spannenden Kämpfen.

In der Kata Jungen unter 12 Jahre holte sich nach 3 Katas Louis Zhang Platz 5. Im Kumite holte er auf seinem ersten Wettkampf den 5. Platz, nach einem spannenden Kampf im kleinen Finale.

Bei den Mädchen im Kumite bis 30 kg, lief es für Amelie Drüke nicht besser. Auch sie ging mit einem undankbaren Platz 5. Elisabeth Herari +36 Kg, holte sich Gold. In drei souveränen, siegreichen Kämpfen verteidigte sie Ihren Titel aus dem letzten Jahr und gewann zum dritten Mal hintereinander die Verden Open im Kumite.

In der Kategorie U 14 Kata holte sich mit topp Leistungen nach drei Kata Joleen Quinsten Bronze.

Bei den U16 hatte Carolin Drüke leider Pech und musste sich im Kumite +48 kg, mit dem 5. Platz zufriedengeben. Anton Schumacher holte sich im Kumite bis 63kg die Silbermedaille. In der Gruppe unter 18 Jahre hatte Rasul Miller in der Kata ein Formtief. Er kam überhaupt nicht in den Wettkampf hinein und musste sich im kleinen Finale geschlagen geben und somit auch mit Platz 5.

Sofia Herari schaffte, wie Ihre kleine Schwester Elisabeth, das tripple. Sie gewann souverän die offene Klasse im Kumite als kleinste der Kämpferinnen und kam mit Gold nach Hause.

Trainer Andreas Fichtel war positiv auf die Leistungen der eigenen Athleten eingestellt. Von Einigen war die Leistung wesentlich höher als die Platzierungen, aber die Teamleistung der Aktiven beeindruckte den Trainer sehr. In allen Athletinen/en steckt großes Potential, sodass wir auf weitere spannende Turniere blicken.

Auch die Unterstützung der mitgereisten Eltern, die diesen Tag so erfolgreich und positiv werden ließen, war sehr eindrucksvoll. Man darf aber auch, wie in jedem Jahr die Organisation und Durchführung der
Verden Open durch das Boshido Verden, nicht vergessen. Dies ist ein Wettkampf, zu dem man gerne fährt und sich immer wieder lohnt. Auch wegen der hohen, sportlichen Konkurrenz, die aber durch die Fairness der Trainer und Betreuer aus den verschiedenen Vereinen getragen wird, ist dies ein Turnier auf das wir uns immer wieder freuen.

Es war eine gute Entscheidung zu den 9 Mal so großen Verden Open zu fahren und nicht die gleichzeitig stattfindenden Bezirksmeisterschaften Arnsberg zu wählen.

6 neue Dan-Träger im Sportzentrum Bochum e.V

Am Sonntag den 31.03.2019, fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit, eine Dan-Prüfung im Sportzentrum Bochum statt. Die zu Prüfenden waren: Mihriban Simsek, Sofia Herari, Maiko Czarnetzki, Iori Czarnetzki, Horst Schwarz und Özcan Süzer (Prüfung zum 2ten Dan). 

Alle Prüflinge konnten sich noch mal von 09 – 11 Uhr, unter der Leitung von Andreas Fichtel, auf die Prüfung vorbereiten. Pünktlich um 11 Uhr begann die Prüfung durch A-Prüfer Ingo Kalina (TCG Gelsenkirchen) und Andreas Fichtel. Die Prüfung dauerte 6 Stunden, die Prüfer waren von den großartigen Leistungen und dem Kampfgeist der Prüflinge sichtlich begeistert.

Horst Schwarz, Trainer und 2. Vorsitzender, zeigte Anwendungen der Kata‘s mit sehr eindrucksvollen und effektiven Techniken. Mihriban Simsek 16 Jahre, die Jüngste unter den Prüflingen, legte ebenfalls eine excellente Prüfung ab.  Sofia Herari 16. Jahre, Deutsche Meisterin und sechsmalige Landesmeisterin, glänzte in ihrer Kumite-Prüfung.
Maiko Czarnetzki und Iori Czarnetzki (Mehrfacher Landesmeister und international Turniersieger in Kata) Legten ebenfalls eine sehr gute Kumite-Prüfung ab.
Özcan Süzer, Trainer und 2. Jugendwart, legte eine meisterhafte Selbstverteidigungsprüfung zum 2ten Dan ab.

Nach der Prüfung wurde für die völlig erschöpften, hungrigen Athleten und Prüfer, Steaks gegrillt und sie feierten in der Sonne mit bester Laune.
Elena und Andreas Fichtel, die im Jahr 2007 das Sportzentrum Bochum gründeten, sind stolz auf ihre sechs Prüflinge!
Herzlichen Glückwunsch vom gesamten Sportzentrum Bochum.