31 Karateka aus dem KARATE Sportzentrum Bochum dürfen neue Gürtelgrade tragen

Am 07.07.2019 um 11 Uhr begann für 31 Karateka in Bochum Linden die Karateprüfung. Prüfer waren Andreas Fichtel und Horst Schwarz. Vom 9. Kyu bis zum 2. Kyu gaben alle ihr Bestes und wurden von den Zuschauern mit Applaus und von den Prüfern mit der Urkunde des nächsten Grades belohnt.

Wie immer, wurde für die beste Prüfung zum Schluss, eine besondere Urkunde überreicht.

9. Kyu:

Malte Adler, Merle Adler, Meira Brunke, Sophie Kharchenko, Cemal-Kaan Ömür,

Fabian Seifert, Nora Zaadi


Weiß/Gelb:

Ceylin Akmese (9. Kyu und Weiß/Gelb), Louis Bayer, Naima Bayer, Simon Brunke, Alena Elscheid, Dwayne Grambow, Maximilian König, Marvin Lange, Eric Nagel, Frieda Pindur, Lennard Wilms

Gelb/Orange:

Lisann Drüke, Connor Pauly, Emma Pindur, Lion Zhang

Orange/Grün:

Jared Golz, Hanan Alkhan, Sorin Kuzhnini

Grün/Blau:

Amal Alkhan (Beste Prüfung), Constantin Kästner, Luis Kuzhnini

4. Kyu:

Noelle Malik, Joleen Quinsten

2. Kyu:

Carolin Drüke

Alle Prüflinge erfüllten die Kriterien des Shotokan Karate sowie SOK mit Bravur. Am Ende der Prüfung waren alle erschöpft aber sehr glücklich.

Die Prüflinge sowie Freunde und Verwandte wurden wie immer zum gemeinsamen Grillen (mit den leckeren Würstchen der Fleischerei Bernd Kruse) eingeladen. Hier nochmal herzlichen Dank an Dagmar Schwarz, die die Grillaktion super organisiert hat.

Herzlichen Glückwunsch allen Prüflingen vom gesamten Team des Sportzentrum Bochum.

 

Gold, Silber, Bronze und 5te Plätze auf den Verden Open in Niedersachsen.

Jedes Jahr findet in Verden ein hochklassiges Turnier mit den besten Kindern und Jugend bis 17 Jahre statt.

In der Kategorie Kinder unter 8 Jahre, Mädchen und Jungen, belegt Lisann Drüke in der großen Gruppe nach 5 Starts, Platz 5. Sie musste sich Sorin Kuzhnini, ihrem Vereins- und Trainingskollegen, im kleinen Finale geschlagen geben. der die Bronzemedaille mit nach Bochum brachte. Sorin holte sich nach vier Kämpfen auch dort die Bronzemedaille.

In der Gruppe Kata Kinder unter 10 Jahre trat Constantin Kästner an und erkämpfte sich Bronze in der Kata Jungen. Im Kumite errang er Silber nach drei spannenden Kämpfen.

In der Kata Jungen unter 12 Jahre holte sich nach 3 Katas Louis Zhang Platz 5. Im Kumite holte er auf seinem ersten Wettkampf den 5. Platz, nach einem spannenden Kampf im kleinen Finale.

Bei den Mädchen im Kumite bis 30 kg, lief es für Amelie Drüke nicht besser. Auch sie ging mit einem undankbaren Platz 5. Elisabeth Herari +36 Kg, holte sich Gold. In drei souveränen, siegreichen Kämpfen verteidigte sie Ihren Titel aus dem letzten Jahr und gewann zum dritten Mal hintereinander die Verden Open im Kumite.

In der Kategorie U 14 Kata holte sich mit topp Leistungen nach drei Kata Joleen Quinsten Bronze.

Bei den U16 hatte Carolin Drüke leider Pech und musste sich im Kumite +48 kg, mit dem 5. Platz zufriedengeben. Anton Schumacher holte sich im Kumite bis 63kg die Silbermedaille. In der Gruppe unter 18 Jahre hatte Rasul Miller in der Kata ein Formtief. Er kam überhaupt nicht in den Wettkampf hinein und musste sich im kleinen Finale geschlagen geben und somit auch mit Platz 5.

Sofia Herari schaffte, wie Ihre kleine Schwester Elisabeth, das tripple. Sie gewann souverän die offene Klasse im Kumite als kleinste der Kämpferinnen und kam mit Gold nach Hause.

Trainer Andreas Fichtel war positiv auf die Leistungen der eigenen Athleten eingestellt. Von Einigen war die Leistung wesentlich höher als die Platzierungen, aber die Teamleistung der Aktiven beeindruckte den Trainer sehr. In allen Athletinen/en steckt großes Potential, sodass wir auf weitere spannende Turniere blicken.

Auch die Unterstützung der mitgereisten Eltern, die diesen Tag so erfolgreich und positiv werden ließen, war sehr eindrucksvoll. Man darf aber auch, wie in jedem Jahr die Organisation und Durchführung der
Verden Open durch das Boshido Verden, nicht vergessen. Dies ist ein Wettkampf, zu dem man gerne fährt und sich immer wieder lohnt. Auch wegen der hohen, sportlichen Konkurrenz, die aber durch die Fairness der Trainer und Betreuer aus den verschiedenen Vereinen getragen wird, ist dies ein Turnier auf das wir uns immer wieder freuen.

Es war eine gute Entscheidung zu den 9 Mal so großen Verden Open zu fahren und nicht die gleichzeitig stattfindenden Bezirksmeisterschaften Arnsberg zu wählen.

6 neue Dan-Träger im Sportzentrum Bochum e.V

Am Sonntag den 31.03.2019, fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit, eine Dan-Prüfung im Sportzentrum Bochum statt. Die zu Prüfenden waren: Mihriban Simsek, Sofia Herari, Maiko Czarnetzki, Iori Czarnetzki, Horst Schwarz und Özcan Süzer (Prüfung zum 2ten Dan). 

Alle Prüflinge konnten sich noch mal von 09 – 11 Uhr, unter der Leitung von Andreas Fichtel, auf die Prüfung vorbereiten. Pünktlich um 11 Uhr begann die Prüfung durch A-Prüfer Ingo Kalina (TCG Gelsenkirchen) und Andreas Fichtel. Die Prüfung dauerte 6 Stunden, die Prüfer waren von den großartigen Leistungen und dem Kampfgeist der Prüflinge sichtlich begeistert.

Horst Schwarz, Trainer und 2. Vorsitzender, zeigte Anwendungen der Kata‘s mit sehr eindrucksvollen und effektiven Techniken. Mihriban Simsek 16 Jahre, die Jüngste unter den Prüflingen, legte ebenfalls eine excellente Prüfung ab.  Sofia Herari 16. Jahre, Deutsche Meisterin und sechsmalige Landesmeisterin, glänzte in ihrer Kumite-Prüfung.
Maiko Czarnetzki und Iori Czarnetzki (Mehrfacher Landesmeister und international Turniersieger in Kata) Legten ebenfalls eine sehr gute Kumite-Prüfung ab.
Özcan Süzer, Trainer und 2. Jugendwart, legte eine meisterhafte Selbstverteidigungsprüfung zum 2ten Dan ab.

Nach der Prüfung wurde für die völlig erschöpften, hungrigen Athleten und Prüfer, Steaks gegrillt und sie feierten in der Sonne mit bester Laune.
Elena und Andreas Fichtel, die im Jahr 2007 das Sportzentrum Bochum gründeten, sind stolz auf ihre sechs Prüflinge!
Herzlichen Glückwunsch vom gesamten Sportzentrum Bochum.

Sportzentrum Bochum erfolgreich, bei der Landesmeisterschaft Jugend und Junioren im schönen Traben-Trarbach in Rheinland-Pfalz

Am Samstag den 16. Februar starteten unter der Leitung von Andreas Fichtel und Horst Schwarz, die Athleten Carolin Drüke, Anton Schumacher und Rasul Miller bei der LM. Alle Athleten kamen mit mindestens einer Medaille zurück.

Rasul Miller, ein erfahrener Kata Athlet, kam mit einer Silbermedaille nach Bochum zurück.

Anton Schumacher kämpft in der Klasse Junioren bis 18 Jahre, er erkämpfte sich ebenfalls die Silbermedaille und wurde Vizelandesmeister.

Bronze holte im Kumite Team der Junioren, Anton Schumacher und Rasul Miller, trotzdem sie nur zu zweit starteten. Ihr dritter Mannschaftskamerad Roma Herari musste leider erkrankt zu Hause bleiben.

Carolin Drüke, Kumite Jugend bis U 16, musste 5 Mal antreten und gewann die Bronze Medaille im kleinen Finale. Die Nachwuchskämpferin ist erst seit einem Jahr im Kumite Wettkampf aktiv und verbessert sich stetig.

Das Sportzentrum Bochum bedankt sich bei dem Ausrichter für den guten und fairen Ablauf sowie Organisation und die Freundlichkeit.

Es gilt auch großen Dank den Kampfrichtern und teilnehmenden Karateka, sowie Trainern, für ihre Fairness, die beeindruckend war und das Turnier bestimmten.

Ein großartiger Landesverband, bei dem wir im nächsten Jahr auf alle Fälle wieder beim Wettkampf teilnehmen!

 

Kyu Prüfung für Jukuren im Sportzentrum Bochum am 20.01.2019

Die Prüfung der Jukuren (Erfahrenen) fand direkt zum Jahresbeginn im Januar statt.

Im Dezember hatten bereits über 40 Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihre Karateprüfung erfolgreich bestanden. Um die Qualität zu wahren, wurde für die älteren Karateka die Prüfung im Januar angesetzt. Einige im Dezember erkrankte Jugendliche konnten die Prüfung somit, zusammen mit den Jukuren, nachholen.

Karate ist eine Kampfkunst, die man in jedem Alter effektiv trainieren Kann. Bei den Jukuren liegt der Fokus auf Fitness, Muskeltraining und Selbstverteidigung. Das mentale Training, auch in Stresssituationen die Beherrschung zu behalten, liegt dabei im Vordergrund.

Somit kamen bei den Jukuren sehr viele SV-Situationen vor, die ein Teil der Prüfung ausmachte.

Die Jugendlichen glänzten durch Kata und Kumite.

 

 

Die Prüfungen im Einzelnen:

Die erste Karateprüfung, bestand Ceylin Akmese.
9. Kyu: Maximilian König Marvin Lange, Frank Schneider, Heiko Welz und Georg Drüke.
8. Kyu: Dagmar Schwarz und Lisann Drüke.
7. Kyu: Ron Kellermann.
6. Kyu: Amelie Drüke, Dagmar Jakobi, Bernd Köster und Tobias Schöttler.
5. Kyu: Stefanie Kilimann
4. Kyu: Maximilian Claus.

Die Prüfer Özcan Süzer und Andreas Fichtel, sowie Beisitzer und Trainer Horst Schwarz, waren stolz auf die guten Leistungen der Karateka und hatten als Prüfer einen angenehmen Tag.

Dan Prüfung in Borken

Am 16. Dezember haben 8 Borkener Karateka ihre Danprüfung bestanden.

Der JC Borken legte ein beachtliches Karate-Marathon-Wochenende, mit den Kyu Prüfungen am Samstag, 15 Dezember und am Sonntag mit der Danprüfung hin. Ein großartiger Verein mit großartigen Mitgliedern. Hier ist das Motto „die Mitglieder sind der Verein“, sichtbar.

Maik Vering, stellv. Vorsitzender und Abteilungsleiter Karate des Borkener Karatevereins und Vollblutkarateka, mit seinen Mitstreitern und Mitstreiterinnen nicht weniger. Fast 100 Karateka legten am Samstag die Prüfungen ab und nahmen am Sonntag ihre Ehrung entgegen.

Zusätzlich prüften Kerstin Rosendahl und Andreas Fichtel die neuen Danträger, die mit guten Leistungen ihre Prüfung bestanden.

Es ist immer ein angenehmer Tag für Danprüfer, wenn man so viel Qualität prüfen darf. Darüber hinaus sorgten die Borkener für eine freundliche Atmosphäre in der man sich als Gast sehr wohlfühlen konnte. Ihr seid ein großartiger Verein und ein wichtiger Teil des KDNW.

Danke Andreas!

40 Karateka aus dem KARATE Sportzentrum Bochum dürfen neue Gürtelgrade tragen

40 Karateka aus dem KARATE Sportzentrum Bochum dürfen neue Gürtelgrade tragen.

Am 15.12.2018 um 11 Uhr begann für 40 Karateka in Bochum Linden die Karateprüfung. Die Prüfung wurde von Andreas Fichtel und Özcan Süzer abgenommen.

Vom 9 1/2 bis zum 3. Kyu gaben alle ihr Bestes und wurden von den Zuschauern mit Applaus und von den Prüfern mit der Urkunde des nächsten Grades belohnt.

Alle Prüflinge erfüllten die Kriterien des Shotokan Karate sowie SOK mit Bravour. Am Ende der Prüfung waren alle erschöpft aber sehr glücklich.

Herzlichen Glückwunsch allen Prüfungsteilnehmern, vom gesamten Team des Sportzentrum Bochum!

Auf Grund des hohen Krankenstandes, habe wir eine weitere Prüfung am 20.01.2019 mit rund weiteren 25 Prüflingen angesetzt.

Das Training findet wegen der Ferien am kommenden Donnertag für dieses Jahr zum letzten Mal statt. Trainingsbeginn ist dann wieder wie gewohnt ab Dienstag den 08.01.2019 respektive Montag (freies Training).

Es geht nun allmählich, ein für die Athleten des Sportzentrum Bochum, sehr spannendes und erfolgreiches Jahr zu ende. Wir bedanken uns bei allen, die uns bei Turnieren und Veranstaltungen unterstützt haben und wünschen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Es freuen sich auf ein neues spannendes Jahr mit euch

Andreas und Horst

Read More

Erfolgreiches Nikolausturnier im Sportzentrum Bochum am 08.12.2018

Das Nikolausturnier sollte der Jahresabschluss für das erfolgreiche Jahr 2018 sein, eine Weihnachtsfeier für Groß und Klein.
Ca. 110 Aktive waren in 9 verschiedenen Disziplinen am Start. Davon 80 Kinder. Für alle neuen Kinder, die sehr gerne dabei sein wollten, aber noch keine Kata bzw. Kumite konnten, haben wir ein Kihon organisiert, bei dem die „Minis“ riesigen Spaß hatten.  Auf der Kampffläche zu stehen, war schon sehr aufregend für die Kleinen. Sie haben das richtig toll gemacht.

Kihon Kinder: 12 Starts
1. Platz Simon Brunke, 2. Platz Frieda Pindur, 3. Platz Ceylin Akmese, 4. Platz Enes Ayas

Kata Kinder bis 10 Jahre 9-8 Kyu.: 30 Starts
1. Platz Lisann Drüke, 2. Platz Juliana Harari, 3. Platz Lion Zhang, 4. Platz Maximilian König.

Kata Kinder bis 10 Jahre ab 7 Kyu.: 16 Starts

Platz Luis Zhang, 2. Platz Amal Alkhan, 3. Platz Elisabeth Herari, 4. Platz Luis Kuzhnini

Kata Kinder bis 11-14 Jahre 9-8 Kyu: 12 Starts

Platz Emelie Liskiewicz, 2. Platz Jonas Ortmann, 3. Hanan Alkhan, 4. Platz Ron Kellermann

Kata Schüler ab 7. Kyu: 10 Starts
Platz Joleen Quinsten, 2. Platz Alvina Harari, 3. Platz Carolin Drüke, 4. Platz Noelle MAlik

Read More

3 x Gold 3 x Silber bei der Stilrichtungsmeisterschaft JKD in Dessau-Roßlau/Sachsen-Anhalt

Am Samstag dem 17.11.2018 wurde in Dessau der JKD Cup ausgekämpft, die Athleten/innen kamen aus ganz Deutschland.

Das Sportzentrum Bochum war zum zweiten Mal beteiligt. Gekämpft wurde nach den WKF Regeln, allerdings im traditionellen Shubo Ippon bzw. Shubo Sanbon, mit weißen Faustschonern, was im traditionellen Shotokan üblich ist.

Die Ergebnisse für das Team aus Bochum waren herausragend.
Gold für Carolin Drüke im Kumite. Carolin wurde beim ersten Angriff ihrer Gegnerin verletzt, „rappelte“ sich sofort wieder auf und beendete den Kampf in nur 6 Sek. Sie erreichte Gold in drei starken Kämpfen.
Gold auch für die Schwester Amelie Drüke im Kumite. Amelie hat von Anfang an den Kampf dominiert und schlug ihre Gegnerin souverän.

Hier kann man den positiven Einfluß der Betreuer des SZ-Bochum erkennen, die das Talent gerade bei Carolin, im richtigen Moment zu fördern wußten. Wäre diese Betreuung bei der letzten DM möglich gewesen, wäre Carolin sehr wahrscheinlich auch dann mit Gold heimgekehrt.

Ebenfalls Gold für Luis Zhang in einer starken Heian Nidan (Kata).

Silber im Kumite Jugend männlich bis 16 Jahre für Anton Schumacher. Anton setzte sich gegen starke Gegner erfolgreich durch, hatte aber leider beim Einzug ins Finale sehr knapp verloren. Weiteres Silber erlangten Lisann Drüke und Lion Zhang in der Kategorie Kata.

Nicht so viel Glück an diesem Tag hatten Joleen Quinsten und Rasul Miller (Kata), die im ersten Kampf führten, dann aber mit 1:2 Punkten verloren.
Das Team um Trainer Horst Schwarz und Andreas Fichtel zeigte eine beeindruckende Leistung.

Wir bedanken uns bei dem Ausrichter Kyuyosan Shotokan Dojo Dessau-Roßlau e.V. für das toll ausgerichtete

Turnier, bei dem alles gestimmt hat.

Auch dieses Turnier war die beste Werbung für den Wettkampfsport Karate Do schlecht hin.
Die Organisation war vorbildlich und jeder wurde mit Höflichkeit und Respekt behandelt.

Der wichtigste und herausragende Punkt war allerdings die absolute Einhaltung der Wettkampfkriterien der Kampfrichter.

Die aktiven Karateka des SZ-Bochum werden ab 2019 vermehrt an den Turnieren national wie international des JKD teilnehmen. Diese Stilrichtung im DKV wird bei solchem Verhaltensmuster nicht nur an Aktiven wachsen, sondern auch die Öffentlichkeitswirkung erzielen, die das Karate Do verdient.

Das gesamte Team des Sportzentrum Bochum ist wiedermal sehr stolz auf seine Sportler.