2. SOK Kumite Lehrgang

An diesem Sonntag, den 28. Januar findet im Sportzentrum Bochum der zweite Stiloffene Karate Kumite Lehrgang statt. Drei intensive Stunden lang – von 11-14 Uhr –  wird gefegt, gehebelt und geworfen und das alles aus dem Kumite heraus.

Es sind alle herzlich eingeladen, die bald eine SOK Kumite Prüfung ablegen oder ihr Wissen als Prüfer bereichern wollen, Wettkampfkumite betreiben oder einfach nur Spaß am kämpfen haben.

Der Lehrgang ist wie immer kostenlos.

Trainer Andreas Fichtel freut sich über eine rege Teilnahme und den Austausch untereinander.

 

Anmeldungen bitte per Mail unter afichtel@szbochum.de oder horstschwarz@szbochum.de

 

 

 

 

 

Erfolgreiches Nikolausturnier im Sportzentrum Bochum am 16.12.2017

Das Nikolausturnier sollte der Jahresabschluss für das erfolgreiche Jahr 2017 sein, eine Weihnachtsfeier für Groß und Klein.

60 Aktive waren in 7 verschiedenen Disziplinen am Start.

Für alle neuen Kinder, die sehr gerne dabei sein wollten, aber noch keine Kata konnten, haben wir ein Kihon organisiert, bei dem die „Minis“ riesigen Spaß hatten. Auf der Kampffläche zu stehen, war schon sehr aufregend für die Kleinen. Sie haben das richtig toll gemacht.

Kihon Kinder: 11 Starts
1. Platz: Lion Zhang, 2. Platz: Sophie Reckert, 3. Platz. Leon Liskiewics und 4. Platz: Marla Alberdin

Kata Kinder bis 10 Jahre. 17 Starts
1. Platz. Elisabeth Herari, 2. Platz: Erik Becker, 3. Platz: Alvina Harari und 4. Platz. Luis Zhang

Read More

Das Sportzentrum Bochum stellt sich in der WAZ vor

Letzte Woche hat Trainer und Medienreferent Horst Schwarz ein Interview für die WAZ gegeben und unseren Verein vorgestellt.

Hier noch mal das Wichtigste zum Nachlesen:

Mein Verein bietet…

…neben Shotokan Karate auch Stilfoffenes Karate und Karate speziell für Menschen ab 50 (Jukuren). Karate ist ein idealer Ausgleich zum Alltagsstress, unterstützt die körperliche und geistige Regeneration und steigert das Selbstvertrauen.

Mein Verein ist toll, weil…

…das Training sehr abwechslungsreich ist und allen viel Spaß macht. Neben den offiziellen Wettkämpen ist der Verein mit seinen Athleten auf VEranstaltungen wie: Weltkindertag, Linderner Meile, Schulveranstaltungen. Dort werden Einblicke in die Faszination des Karate gezeigt.

Das wünsche ich mir für meinen Verein…

…weiterhin viel Erfolg und weiterhin Mitgliederwachstum. Das gesamte Team im Sportzentrum stimmt sich mit allen Entscheidungen immer sehr eng ab und ist für die Mitglieder/innen in allen Fragen ansprechbar. Es herrscht ein großer Zusammenhalt unter den Mitgliedern und dem Team, so soll es bleiben…

 

 

Die Athleten des Sportzentrum Bochum zeigten TOP Leistungen in Hessen

Silber und Bronze auf dem offenen Internationalen Odenwald Cup 2017 für das Sportzentrum Bochum.

Am Samstag den 09. Dezember sind die Geschwister Roma und Sofia Herari unter der Leitung von Andreas Fichtel in der Kategorie Kumite  auf dem Odenwald Cup angetreten. Sofia Herari, 14 Jahre, kämpfte in der Jugend bis 16 Jahre. Um sie als Kumite Karate Athletin zu verbessern, übt Trainer Andreas Fichtel neue Strategien und Technikformen. So gewann sie die ersten beiden Kämpfe souverän. Im Finalkampf probierte sie Defensivstrategien und machte einige kleine Fehler und verlor mit 0:1 Punkten. Somit belegte Sofia den zweiten Platz.

Auch für Roma Herari, 16 Jahre, galt es in der Kategorie Junioren bis 18 Jahre neue Strategien auszuprobieren. Er musste in seiner Kategorie offensive Übungen umsetzen. Die Jungen in seiner Altersklasse sind unheimlich fit, sehr schnell, strategisch klug und können aus dem Nichts über eine große Distanz zielgenau schlagen und treten.

Im richtigen Augenblick den Angriff zu starten und auf den Punkt zu treffen, sollte das Ziel sein. In den beiden ersten Kämpfen setze Roma dies sehr gut um und gewann souverän. Im dritten Kampf verließ er die zu übende Strategie und wurde defensiv. Er verlor mit 0:1 Punkten. Im Kampf um den dritten Platz hielt er sich wieder an die geübten Strategien und er gewann eindeutig Bronze.

Read More

Stefanie Kilimann holt den 3.Platz auf dem Mastercup 2017 im Budokan

Das erste Turnier ist immer etwas Besonderes. Die meisten Athleten sind sehr aufgeregt und erkennen schnell, dass die Wettkampffläche etwas ganz Anderes ist, als das Training Zuhause im eigenen Dojo. Da steigt der Adrenalinspiegel doch rasant an.

Doch bei Steffi war von Nervosität keine Spur. Sie lief ihre Kata so, als wäre sie im Training und nicht in einer vollen Halle, in der Zuschauer und Kampfrichter sie genau beobachten.

In ihrer Gruppe bis zum 6.Kyu liefen ihrer Gegnerinnen Heian Katas. Steffi war jedoch noch ehrgeiziger und hatte sich für die sehr anspruchs- und kraftvolle Jion entschieden. Viele Zuschauer und Teilnehmer waren so beeindruckt von ihrer Leistung, dass sie kaum glauben konnten, sie nicht auf dem ersten Platz zu sehen.

Einige Zuschauer sagten zu ihr: „So eine starke Jion hätten sie von einem Orangegurt nicht erwartet“.

Wir wünschen Steffi noch viele weitere, starke Auftritte wie diesen und vor allem, weiterhin so viel Spaß im Training. Da wird der verdiente erste Platz nicht lange auf sich warten lassen.

Herzlichen Glückwunsch vom gesamten Team des Sportzentrum Bochum!

Erfolgreiche Prüfungen, glückliche Prüflinge

29 Karateka aus dem KARATE Sportzentrum Bochum dürfen neue Gürtelgrade tragen

Am 03.12.2017 um 12 Uhr begann für 29 Karateka in Bochum Linden die Karateprüfung. Die Prüfung wurde von Andreas Fichtel, Özcan Süzer und Horst Schwarz abgenommen.

Vom 9. Kyu bis zum 3. Kyu gaben alle ihr Bestes und wurden von den Zuschauern mit Applaus und von den Prüfern mit der Urkunde des nächsten Grades belohnt.

9. Kyu:
Hanan Alkhan
Emelie Liskiewicz
Nadine Kleinert

 

Nikolausturnier am Samstag, den 16. Dezember

Am Samstag den 16. Dezember laden wir euch herzlich ein zum ersten Nikolausturnier im Dojo des Sportzentrum Bochum.

Ihr könnt antreten im Kata-Einzel oder im Kata-Team. Wer noch keine Kata beherrscht, kann im Kihon seine besten Techniken zeigen. Oder wollt ihr lieber miteinander kämpfen? Dann meldet euch fürs Kumite an. Zu gewinnen gibt es Medaillen und Pokale.

Außerdem erwarten wir den Besuch des Weihnachtsmannes mit Geschenken für die kleineren Athleten. Für die Großen gibt es Kaffee und Kuchen in den Räumlichkeiten des Jugendzentrums.

Wir freuen uns zusammen mit allen Mitgliedern, Eltern und Freunden des Sportzentrum Bochum in fröhlicher Runde das Ende dieses Jahres zu feiern.

Meldet euch an und seid dabei!

 

 

 

Erster SOK-Lehrgang im SZ Bochum

Der erste SOK Lehrgang am vergangenen Wochenende im Sportzentrum Bochum war ein voller Erfolg.

Es kamen aus den umliegenden Dojos Aktive, die sich für den Wahlteil Kumite in ihrer Prüfung vorbereiteten. Das Thema war im ersten Lehrgang „Konter in allen Variationen“ mit Hebel, Fußfeger, nachsetzendem Konter, Würfe, usw.

Das facettenreiche Kumite wurde in 3 Stunden Training mit Erläuterungen zur Ausführungen und erfolgreichen Anwendungen vermittelt. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen hatten großen Spaß daran, ihrem bereits erlernten, Neues hinzufügen zu können.

Im Anschluss des Lehrgangs wurden alle Teilnehmer zum Grillen eingeladen, bei dem man sich noch rege ausgetauscht hat.

Andreas Fichtel ist zuversichtlich, dass man die Zusammenarbeit mit den Dojos mit derartigen Lehrgängen verbessern kann. Es ist für alle Karatebegeisterte eine Bereicherung, so miteinander Karate Do zu leben.

Der nächste Kumite Lehrgang des SOK wird am Sonntag, dem 28. Januar im Sportzentrum Bochum in Bochum-Linden stattfinden. Die Themen werden Fußfeger, Hebel und Würfe in Verteidigung und Angriff sein.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme.

Hier geht es zu den Fotos.

Sportzentrum Bochum ist offizieller Stützpunkt Kumite im Fachbereich SOK (Stilrichtungsoffenes Karate)

Erster SOK Kumite Lehrgang im Sportzentrum Bochum an der Lindener Straße 129

Am Sonntag den 26.11. 2017 findet in der Zeit von 11 – 14 Uhr der erste SOK Kumite Lehrgang statt.   

Gruppenleitung Kumite: Andreas Fichtel

Thema: SOK Prüfungsordnung, Wahlteil Kumite

Der Wahlteil Kumite in Zusammenhang mit der Verfahrensordnung, den aktuellen Wettkampfregeln und in Zusammenhang mit den gesundheitlichen Aspekten. „Wie wollen wir als Prüfer auftreten (motivierend und unterstützend)“?

 

 

Durchgehen der Konterformen aus der Prüfungsordnung.

1. Direkter/indirekter Konter (mit einem Partner/ mit Schlagpolstern)

2. Erörtern der Fragen im praktischen Teil

3. Anwendungen der Wettkampfkriterien in der Prüfungsordnung

4. Reflektion

Es werden jeden Monat weitere Lehrgänge folgen. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Lehrgänge sind für jeden Teilnehmer/in kostenlos.

Zum Abschluss des Lehrgangs sind alle Teilnehmer zum Grillen eingeladen.

 

Fotos: KDNW

3 mal Gold 1x Silber und 3x Bronze bei der Stilrichtungsmeisterschaft mit internationaler Beteiligung des JKD in Querfurt / Sachsen Anhalt

Am Samstag dem 11.11.2017 wurde in Querfurt der JKD Cup ausgekämpft. Die Athleten/innen kamen aus Italien, Belgien den Niederlanden und nicht zuletzt aus ganz Deutschland. Das Sportzentrum Bochum war zum ersten mal beteiligt. Gekämpft wurde nach den WKF Regeln, allerdings im traditionellen Shubo Ippon bzw. Shubo Sanbon, mit weißen Faustschonern. Dies ist im traditionellen Shotokan üblich.

Die Ergebnisse für das Team aus Bochum waren hervorragend. Gold für Elisabeth Herari im Kumite der Mädchen bis 10 Jahre, Gold für ihre große Schwester Sofia im Kumite Juniorinnen bis 18 Jahre und Bronze in der Jugend bis 16 Jahre. Gold für den Bruder Roma Herari im Kumite Junioren bis 18 Jahre und Bronze im Kumite bis 21 Jahre. Bronze in der Kata Jugend bis 16 Jahre für Rasul Miller, der leider zum Einzug ins Finale nicht die richtige Kata kämfte. Rasul konnte sich allerdings im kleinen Finale wieder neu motivieren. Nicht so viel Glück an diesem Tag hatte Anton Schumacher, der im ersten Kampf führte, aber mit 2:1 Punkten in der Verlängerung verlor. Das Team um Trainer Andreas Fichtel zeigte eine beeindruckende Leistung.

Die Leistung der Veranstalter und Kampfrichter allerdings war noch viel höher einzustufen. Dieses Turnier war die beste Werbung für den Wettkampfsport Karate Do schlechthin. Die Organisation war vorbildlich und jeder wurde mit Höflichkeit und Respekt behandelt. Der wichtigste Punkt war allerdings die absolute Einhaltung der Wettkampfkriterien der Kampfrichter. Jeder Zuschauer und Betreuer verstand die Entscheidungen.

Einige Athleten, die sonst, wenn sie beispielsweise ihr Bein im „Rückwärtsgang“ hochzogen und Punkte bekamen oder mit einem Zuki nach vorn fielen, wunderten sich, dass sie gerechter Weise keine Punkte bekamen. Die Kampfrichter blieben vorbildlich bei korrekten Entscheidungen.

Die aktiven Karateka des SZ Bochum werden im nächsten Jahr vermehrt an den Turnieren national sowie international des JKD teilnehmen. Diese Stilrichtung im DKV wird bei solchem Verhaltensmuster nicht nur an Aktiven wachsen, sondern auch die Öffentlichkeitswirkung erzielen, die das Karate Do verdient.

Hier geht es zu den Fotos.