6 neue Dan-Träger im Sportzentrum Bochum e.V

Am Sonntag den 31.03.2019, fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit, eine Dan-Prüfung im Sportzentrum Bochum statt. Die zu Prüfenden waren: Mihriban Simsek, Sofia Herari, Maiko Czarnetzki, Iori Czarnetzki, Horst Schwarz und Özcan Süzer (Prüfung zum 2ten Dan). 

Alle Prüflinge konnten sich noch mal von 09 – 11 Uhr, unter der Leitung von Andreas Fichtel, auf die Prüfung vorbereiten. Pünktlich um 11 Uhr begann die Prüfung durch A-Prüfer Ingo Kalina (TCG Gelsenkirchen) und Andreas Fichtel. Die Prüfung dauerte 6 Stunden, die Prüfer waren von den großartigen Leistungen und dem Kampfgeist der Prüflinge sichtlich begeistert.

Horst Schwarz, Trainer und 2. Vorsitzender, zeigte Anwendungen der Kata‘s mit sehr eindrucksvollen und effektiven Techniken. Mihriban Simsek 16 Jahre, die Jüngste unter den Prüflingen, legte ebenfalls eine excellente Prüfung ab.  Sofia Herari 16. Jahre, Deutsche Meisterin und sechsmalige Landesmeisterin, glänzte in ihrer Kumite-Prüfung.
Maiko Czarnetzki und Iori Czarnetzki (Mehrfacher Landesmeister und international Turniersieger in Kata) Legten ebenfalls eine sehr gute Kumite-Prüfung ab.
Özcan Süzer, Trainer und 2. Jugendwart, legte eine meisterhafte Selbstverteidigungsprüfung zum 2ten Dan ab.

Nach der Prüfung wurde für die völlig erschöpften, hungrigen Athleten und Prüfer, Steaks gegrillt und sie feierten in der Sonne mit bester Laune.
Elena und Andreas Fichtel, die im Jahr 2007 das Sportzentrum Bochum gründeten, sind stolz auf ihre sechs Prüflinge!
Herzlichen Glückwunsch vom gesamten Sportzentrum Bochum.

Drei Mal Gold für das Sportzentrum Bochum auf der LM in Oberhausen, der Jugend und Junioren

Am Samstag den 23. März sind die Athleten unter der Leitung von Horst Schwarz in den Disziplinen Kumite und Kata auf der LM in Oberhausen angetreten. Karate Sportzentrum Bochum hat große Hoffnungen in Talente gesetzt.

Als erstes kämpfte Rasul Miller in der Klasse Junioren bis 18 Jahre. Er erkämpfte sich die Goldmedaille eindeutig in der Kategorie Kata und wurde zum sechsten Mal Landesmeister.

Als nächstes kämpfte Roma Herari in der Kategorie Kumite. Roma siegte klar mit 5:1 und 3:0, er wurde somit zum dreizehnten Mal Landesmeister

Es folgte dann ein spektakulärer Kampf (Kumite) für Sofia Herari. Sie gewann die ersten beiden Kämpfe mit 5:0 und 4:0. Im Finale wurde sie leichtsinnig und „spielte“ mit ihrer Gegnerin, die sie dann zu Fall brachte und dann auch noch gleich dazu mit einem Zuki zum Kopf bestrafte. Sofia deutlich angeschlagen (der Wettkampfarzt musste hinzugezogen werde) wurde dann richtig sauer, es waren nur noch 8 Sek. Zeit und es stand 2:2. Sie setzte alles auf eine Karte, preschte vor und landete in den letzten drei Sekunden einen heftigen Treffer zum Körper der Gegnerin und gewann so mit 3:2. Sofia wurde ebenfalls zum 6 Mal Landesmeisterin.

Nicht so viel Glück hatten die beiden Kumite Athleten Carolin Drüke (6:0 und 3:3, verlor nach Senshu) und Anton Schumacher (6:8).

Das gesamte Team des Sportzentrum Bochum, freut sich über die hervorragenden Leistungen seiner Athleten.

Ehrungen für Sportler des KARATE Sportzentrum Bochum

Die Sportszene weist jedes Jahr Erfolge auf. Titel auf Wettkämpfen oder im Ligabetrieb, aber auch bei internationalen Turnieren. Welche sportlichen Höchstleistungen die heimischen Sportler im vergangenen Jahr erbrachten, zeigte sich wieder bei der Sportlerehrung der Stadt u.a. aus dem Sportzentrum Bochum.

Am 20.03.2019 wurden die Geschwister Elisabeth, Sofia und Roma Herari von der Stadt Hattingen für ihre hervorragenden Leistungen in NRW, Deutschland und international geehrt!

Wir freuen uns auf ein weiteres erfolgreiches Jahr und wünschen unseren Sportlern viel Glück und Erfolg auf den kommenden Turnieren.

 

 

 

Athleten aus dem Sportzentrum Bochum erfolgreich bei den Bennelux-Open

Am Sonntag, den 12.03.2019, starteten die drei Geschwister Roma, Sofia und Elisabeth bei den Benelux-Open in Amsterdam.

Als erstes startete Elisabeth in der Kategorie Female U12 +36kg und erlangte nach vier Kämpfen den zweiten Platz. Als nächstes startete Sofia. Sie holte sich nach drei Kämpfen, ebenfalls die Silbermedaille in der Kategorie Female U18 – 53kg.

Zuletzt startete Roma in der Kategorie Male U21 -84kg und auch in der Leistungsklasse +75kg. In der Kategorie U21 erkämpfte er sich nach zwei Kämpfen den 1. Platz und in der Leistungsklasse nach nochmals zwei Kämpfen den 2. Platz.

Das Turnier ist eine gute Vorbereitung auf die kommenden Wettkämpfe.
Es war wieder mal eine schöne Erfahrung für unsere Athleten und es hat Ihnen gut gefallen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Sportzentrum Bochum erfolgreich, bei der Landesmeisterschaft Jugend und Junioren im schönen Traben-Trarbach in Rheinland-Pfalz

Am Samstag den 16. Februar starteten unter der Leitung von Andreas Fichtel und Horst Schwarz, die Athleten Carolin Drüke, Anton Schumacher und Rasul Miller bei der LM. Alle Athleten kamen mit mindestens einer Medaille zurück.

Rasul Miller, ein erfahrener Kata Athlet, kam mit einer Silbermedaille nach Bochum zurück.

Anton Schumacher kämpft in der Klasse Junioren bis 18 Jahre, er erkämpfte sich ebenfalls die Silbermedaille und wurde Vizelandesmeister.

Bronze holte im Kumite Team der Junioren, Anton Schumacher und Rasul Miller, trotzdem sie nur zu zweit starteten. Ihr dritter Mannschaftskamerad Roma Herari musste leider erkrankt zu Hause bleiben.

Carolin Drüke, Kumite Jugend bis U 16, musste 5 Mal antreten und gewann die Bronze Medaille im kleinen Finale. Die Nachwuchskämpferin ist erst seit einem Jahr im Kumite Wettkampf aktiv und verbessert sich stetig.

Das Sportzentrum Bochum bedankt sich bei dem Ausrichter für den guten und fairen Ablauf sowie Organisation und die Freundlichkeit.

Es gilt auch großen Dank den Kampfrichtern und teilnehmenden Karateka, sowie Trainern, für ihre Fairness, die beeindruckend war und das Turnier bestimmten.

Ein großartiger Landesverband, bei dem wir im nächsten Jahr auf alle Fälle wieder beim Wettkampf teilnehmen!

 

Kyu Prüfung für Jukuren im Sportzentrum Bochum am 20.01.2019

Die Prüfung der Jukuren (Erfahrenen) fand direkt zum Jahresbeginn im Januar statt.

Im Dezember hatten bereits über 40 Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihre Karateprüfung erfolgreich bestanden. Um die Qualität zu wahren, wurde für die älteren Karateka die Prüfung im Januar angesetzt. Einige im Dezember erkrankte Jugendliche konnten die Prüfung somit, zusammen mit den Jukuren, nachholen.

Karate ist eine Kampfkunst, die man in jedem Alter effektiv trainieren Kann. Bei den Jukuren liegt der Fokus auf Fitness, Muskeltraining und Selbstverteidigung. Das mentale Training, auch in Stresssituationen die Beherrschung zu behalten, liegt dabei im Vordergrund.

Somit kamen bei den Jukuren sehr viele SV-Situationen vor, die ein Teil der Prüfung ausmachte.

Die Jugendlichen glänzten durch Kata und Kumite.

 

 

Die Prüfungen im Einzelnen:

Die erste Karateprüfung, bestand Ceylin Akmese.
9. Kyu: Maximilian König Marvin Lange, Frank Schneider, Heiko Welz und Georg Drüke.
8. Kyu: Dagmar Schwarz und Lisann Drüke.
7. Kyu: Ron Kellermann.
6. Kyu: Amelie Drüke, Dagmar Jakobi, Bernd Köster und Tobias Schöttler.
5. Kyu: Stefanie Kilimann
4. Kyu: Maximilian Claus.

Die Prüfer Özcan Süzer und Andreas Fichtel, sowie Beisitzer und Trainer Horst Schwarz, waren stolz auf die guten Leistungen der Karateka und hatten als Prüfer einen angenehmen Tag.

Sportzentrum Bochum erfolgreich beim ersten Turnier in diesem Jahr, beim Rhein Shiai in Nürburg

Angetreten waren die Geschwister Roma, Sofia, Elisabeth Herari und Amelie und Carolin Drüke, neben Anton Schuhmacher. Die Wettkämpfe wurden auf 10 Tatamis ausgerichtet.

Elisabeth wurde nach 3 Siegen Poolsiegerin und erreichte in den den Finalrunden, nach weiteren 2 Kämpfen, den 3. Platz.

Sofia konnte sich ebenfalls den 3. Platz erkämpfen. Nach drei Siegen kam sie in die Finalrunden, genau wie die Zweitplatzierte aus ihrem Pool, gegen die sie dann souverän gewonnen hat.
In den Finalrunden musste Sofia dann insgesamt zweimal kämpfen, um ins Finale zu kommen. Die Zweitplatzierte aus ihrem Pool musste allerdings nur einmal kämpfen (sie bekam ein sogenanntes Freilos), um ins Finale zu kommen. Diese Entscheidung finden wir unglücklich gefällt, da Sofia ihre Gegnerin, genau wie alle anderen in ihrem Pool, geschlagen hat und somit Poolsiegerin war.

Eigentlich hätte Sofia nur einmal kämpfen müssen, um ins Finale zu kommen und nicht eine Gegnerin, die sie bereits geschlagen hat. Dieses schlechte System ist unfair gegenüber den Sportlern!

Roma rutschte als Zweiter in seinem Poolleider knapp an den Finalrunden vorbei.

Die Geschwister Carolin, Amelie neben Anton, haben ebenfalls sehr gut gekämpft.
Sie nehmen durch die vielen Kämpfe viele gute Erfahrungen mit.
Unsere Athleten konnten sich gut auf die kommende Saison vorbereiten und freuen sich schon auf die nächsten Turniere.

Jahreshauptversammlung

Am 11. Januar 2019 fand die Jahreshauptversammlung des Sportzentrum Bochums statt.

Beschlossen wurde u.a. die am 31. März stattfindende Dan Prüfung im eigenen Dojo in Bochum, mit einem Vorbereitungslehrgang für die zu prüfenden Dan Anwärter.

Der 1. Karate Ruhr Cup am 11 Mai, wurden organisatorisch besprochen und findet im Rahmen des JKA im DKV statt.Ebenso wurden alle weiteren, zahlreichen Aktionen besprochen.

Der neue Vorstand wurde gewählt.

1.Vorsitzender, sportlicher Leiter und Sozialwart:

Andreas Fichtel

2.Vorsitzender, Jugendwart und Öffentlichkeitsarbeit:

Horst Schwarz

Kassiererin: Elena Fichtel

Stellvertretender Jugendwart: Özcan Süzer

Frauen Beauftragte: Alina Jamelle und Dagmar Schwarz

 

Wir schauen mit Freude einem aktionsreichen Jahr entgegen!