SOK-Kumite Lehrgang am 01.03. fällt aus

Leider müssen wir den kommenden SOK Lehrgang am Sonntag wegen zu hohem Krankenstand absagen bzw. verschieben.

Den neuen Termin geben wir noch bekannt.

 

Wir möchten euch aber zu einem Lehrgang am 15.03. in Borken einladen.

Bitte haltet euch schon mal diesen Termin frei.

8 Jukuren (und ein Jukuren Anwärter :)) aus dem KARATE Sportzentrum Bochum dürfen neue Gürtelgrade tragen.

Am 16.01.2020 fand für 8 Jukuren in Bochum Linden in der Zeit von 19 – 21 Uhr die Karateprüfung statt. Prüfer waren Andreas Fichtel und Horst Schwarz.

Vom 9. Kyu bis zum 2. Kyu gaben alle ihr Bestes und wurden von den Zuschauern mit Applaus und von den Prüfern mit der Urkunde des nächsten Grades belohnt.

Wie immer, wurde für die beste Prüfung zum Schluss, eine besondere Urkunde überreicht.

9. Kyu: Deniz Cen

8. Kyu: Petra Flaum, Andree Flaum

7. Kyu: Dagmar Schwarz, Georg Drüke

5. Kyu: Constantin Kästner, Tobias Schöttler, Adrian Casino-Martin (beste Prüfung)

2. Kyu: Oliver Ebrecht

Alle Prüflinge erfüllten die Kriterien des Shotokan Karate sowie SOK mit Bravur. Am Ende der Prüfung waren alle erschöpft aber sehr glücklich.

Die Prüflinge sowie Freunde und Verwandte wurden wie immer zum gemeinsamen Grillen (mit den leckeren Würstchen der Fleischerei Bernd Kruse) eingeladen. Hier nochmal herzlichen Dank an Dagmar Schwarz, die die Grillaktion super organisiert hat und den drei Helferinnen/er, Joleen Quinsten, Carolin Drüke und Constantin Kästner.

Herzlichen Glückwunsch allen Prüflingen, vom gesamten Team des Sportzentrum Bochum.

29 Karateka aus dem KARATE Sportzentrum Bochum dürfen neue Gürtelgrade tragen

Am 19.01.2020 um 11 Uhr begann für 29 Karateka in Bochum Linden die Karateprüfung. Prüfer waren Andreas Fichtel und Horst Schwarz. Zum ersten Mal nahm unsere Prüferanwärterin Mihriban Simsek an der Prüfung teil.

Vom 9. Kyu bis zum 1. Kyu gaben alle ihr Bestes und wurden von den Zuschauern mit Applaus und von den Prüfern mit der Urkunde des nächsten Grades belohnt.
Wie immer, wurde für die beste Prüfung zum Schluss, eine besondere Urkunde überreicht.

9. Kyu:
Joel Quinsten, Maja Ficht, Olivia Contin, Seref Islem.
Weiß/Gelb:
Sophie Kharchenko, Meira Brunke
8. Kyu:
Ceylin Akmese, Nora Zaadi (weiß/Gelb und 8. Kyu), Louis Bayer, Naima Bayer, Simon Brunke, Dwayne Grambow, Maximilian König, Marvin Lange, Frieda Pindur und Lennard Wilms
Gelb/Orange:
Paul Feldhaus
7. Kyu:
Lisann Drüke, Lion Zhang, Emma Pindur
Grün/Orange:
Bugra Samast
6. Kyu:
Jared Golz, Sorin Kuzhnini
Grün/Blau:
Amelie Drüke
4. Kyu:
Lius Kuzhnini
Blau/Braun:
Tom Bötzel
3. Kyu:
Joleen Quinsten (Beste Prüfung)
Luis Zhang
1. Kyu:
Carolin Drüke
Alle Prüflinge erfüllten die Kriterien des Shotokan Karate sowie SOK mit Bravour. Am Ende der Prüfung waren alle erschöpft, aber sehr glücklich.
Herzlichen Glückwunsch allen Prüflingen, vom gesamten Team des Sportzentrum Bochum.

SOK Prüferausbildung 2019 in Neuss

Am 30.November in Neuss hat Ludwig Binder zum Prüferlehrgang im SOK eingeladen.

Es kamen C, B, und A Prüfer aus ganz NRW. Ludwig begann wie immer, kompetent und respektvoll, mit der theoretischen Ausbildung.

Es wurden viele Aspekte der verschiedenen Bereiche wie SV, Kata, Kumite, aber auch Prüfung mit Behinderten bzw. körperlich eingeschränkten Prüflingen im Rahmen der Prüfungs- und Verfahrensordnung diskutiert. Im Anschluss folgte der praktische Teil mit dem Wahlteil „Kumite“ mit Referent Andreas Fichtel. Andreas referierte mit den Prüferinnen und Prüfern den Kumitebereich zum 2. Dan sehr strukturiert. Er zeigte über Angriff, Konter, Hebel und Steppen im Kumite, worauf man als Prüferin/er achten muss und gab auch wichtige Tipps zu Überprüfungsmöglichkeiten.

Ein langer Tag endete mit viel Theorie und Praxis, aber mit vielen wertvollen Infos.

An alle ein Dankeschön für die konstruktive Teilnahme und an Ludwig, der mit seiner lebendigen Art einen Prüferlehrgang gestaltet hat, zu dem man gerne geht.

SOK Kumite Lehrgang

Am 27.10.2019 fand die Fortsetzung des SOK Kumite Lehrgangs „Prüfung mit Kindern“ Teil II, im Sportzentrum Bochum, unter der Leitung von Andreas Fichtel, statt.
Die Themen waren:
⦁ Schläge, Tritte und Anwendung
⦁ Block Konter Übungen (direkter/indirekter Konter)
⦁ Fallschule und Hebel mit Kindern

Die Teilnehmer/innen trainierten u.a. am Partner:
⦁ an Faustschonern
⦁ an Bällen, Gürteln, Pratzen (kleine und große), Sandsäcken und Dummys.
⦁ Steppen in mehreren Variationen.

Trainiert wurde in Gruppen an mehreren Stationen (Pratzen, Ball- und Sandsacktraining). Es war ein umfangreiches, dreistündiges Training, mit sehr viel Informationen.
30 Athleten aus NRW, die sich für den Wahlteil „Kumite“ für ihre Dan-Prüfung vorbereiteten möchten, hatten riesigen Spaß daran, ihrem bereits Erlernten, Neues hinzufügen zu können. Andreas ging sehr detailliert auf Fragen der einzelnen Athleten/innen ein und schaffte es dennoch den Zeitrahmen einzuhalten.
Im Anschluss des Lehrgangs, wurden bei herrlichem Wetter, wieder alle Teilnehmer zum Grillen eingeladen, bei dem man sich noch rege ausgetauscht hat.
Wir freuen uns auf den nächsten Lehrgang.

SOK Kumite Lehrgang im Sportzentrum Bochum mit Andreas Fichtel

Am 28.10.2018, kamen trotz Herbstferien 29 Karatebegeisterte, die sich für den Wahlteil „Kumite“ auf ihre Prüfung vorbereiten möchten.

Die Themen dieses Lehrgangs für Karatekas, vom 8 Kyu bis zu 4. Kyu, waren: Kampfaufbau, verschiedene Angriffs -und Konterformen, Programmaufbau (Hilfe für Prüfende und zu Prüfende) und verschiedene Freikampfübungen.

Das facettenreiche Kumite wurde in 3 Stunden Training mit Erläuterungen zu den Ausführungen und erfolgreichen Anwendungen vermittelt. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen hatten großen Spaß daran, ihrem bereits Erlernten, Neues hinzufügen zu können.

Im Anschluss des Lehrgangs wurden wieder alle Teilnehmer zum Grillen eingeladen, bei dem man sich noch rege ausgetauscht hat.

Wir freuen uns auf den nächsten Lehrgang, der rechtzeitig auf Facebook, unserer Webseite, Instagram und unter SOK-Team.de bekannt gegeben wird.

Das Team des Sportzentrum Bochum hat außerdem beschlossen ab 2019 nicht mehr an KDNW Turnieren wie Bezirksmeisterschaften, Landesmeisterschaften und auch Deutschenmeisterschaften mit neuen Athleten teilzunehmen.

Wir werden auf verbandsoffene Turniere wie z.B. Yamato Cup, die von KDNW-Vereinen organisiert werden, ausweichen, was mittlerweile immer mehr andere Vereine auch tun. Auf solchen Turnieren sind wesentlich mehr Starts als b.s.w. auf der LM und sie sind von Respekt und Leistung geprägt.