Erster SOK-Lehrgang im SZ Bochum

Der erste SOK Lehrgang am vergangenen Wochenende im Sportzentrum Bochum war ein voller Erfolg.

Es kamen aus den umliegenden Dojos Aktive, die sich für den Wahlteil Kumite in ihrer Prüfung vorbereiteten. Das Thema war im ersten Lehrgang „Konter in allen Variationen“ mit Hebel, Fußfeger, nachsetzendem Konter, Würfe, usw.

Das facettenreiche Kumite wurde in 3 Stunden Training mit Erläuterungen zur Ausführungen und erfolgreichen Anwendungen vermittelt. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen hatten großen Spaß daran, ihrem bereits erlernten, Neues hinzufügen zu können.

Im Anschluss des Lehrgangs wurden alle Teilnehmer zum Grillen eingeladen, bei dem man sich noch rege ausgetauscht hat.

Andreas Fichtel ist zuversichtlich, dass man die Zusammenarbeit mit den Dojos mit derartigen Lehrgängen verbessern kann. Es ist für alle Karatebegeisterte eine Bereicherung, so miteinander Karate Do zu leben.

Der nächste Kumite Lehrgang des SOK wird am Sonntag, dem 28. Januar im Sportzentrum Bochum in Bochum-Linden stattfinden. Die Themen werden Fußfeger, Hebel und Würfe in Verteidigung und Angriff sein.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme.

Hier geht es zu den Fotos.

Sportzentrum Bochum ist offizieller Stützpunkt Kumite im Fachbereich SOK (Stilrichtungsoffenes Karate)

Erster SOK Kumite Lehrgang im Sportzentrum Bochum an der Lindener Straße 129

Am Sonntag den 26.11. 2017 findet in der Zeit von 11 – 14 Uhr der erste SOK Kumite Lehrgang statt.   

Gruppenleitung Kumite: Andreas Fichtel

Thema: SOK Prüfungsordnung, Wahlteil Kumite

Der Wahlteil Kumite in Zusammenhang mit der Verfahrensordnung, den aktuellen Wettkampfregeln und in Zusammenhang mit den gesundheitlichen Aspekten. „Wie wollen wir als Prüfer auftreten (motivierend und unterstützend)“?

 

 

Durchgehen der Konterformen aus der Prüfungsordnung.

1. Direkter/indirekter Konter (mit einem Partner/ mit Schlagpolstern)

2. Erörtern der Fragen im praktischen Teil

3. Anwendungen der Wettkampfkriterien in der Prüfungsordnung

4. Reflektion

Es werden jeden Monat weitere Lehrgänge folgen. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Lehrgänge sind für jeden Teilnehmer/in kostenlos.

Zum Abschluss des Lehrgangs sind alle Teilnehmer zum Grillen eingeladen.

 

Fotos: KDNW

3 mal Gold 1x Silber und 3x Bronze bei der Stilrichtungsmeisterschaft mit internationaler Beteiligung des JKD in Querfurt / Sachsen Anhalt

Am Samstag dem 11.11.2017 wurde in Querfurt der JKD Cup ausgekämpft. Die Athleten/innen kamen aus Italien, Belgien den Niederlanden und nicht zuletzt aus ganz Deutschland. Das Sportzentrum Bochum war zum ersten mal beteiligt. Gekämpft wurde nach den WKF Regeln, allerdings im traditionellen Shubo Ippon bzw. Shubo Sanbon, mit weißen Faustschonern. Dies ist im traditionellen Shotokan üblich.

Die Ergebnisse für das Team aus Bochum waren hervorragend. Gold für Elisabeth Herari im Kumite der Mädchen bis 10 Jahre, Gold für ihre große Schwester Sofia im Kumite Juniorinnen bis 18 Jahre und Bronze in der Jugend bis 16 Jahre. Gold für den Bruder Roma Herari im Kumite Junioren bis 18 Jahre und Bronze im Kumite bis 21 Jahre. Bronze in der Kata Jugend bis 16 Jahre für Rasul Miller, der leider zum Einzug ins Finale nicht die richtige Kata kämfte. Rasul konnte sich allerdings im kleinen Finale wieder neu motivieren. Nicht so viel Glück an diesem Tag hatte Anton Schumacher, der im ersten Kampf führte, aber mit 2:1 Punkten in der Verlängerung verlor. Das Team um Trainer Andreas Fichtel zeigte eine beeindruckende Leistung.

Die Leistung der Veranstalter und Kampfrichter allerdings war noch viel höher einzustufen. Dieses Turnier war die beste Werbung für den Wettkampfsport Karate Do schlechthin. Die Organisation war vorbildlich und jeder wurde mit Höflichkeit und Respekt behandelt. Der wichtigste Punkt war allerdings die absolute Einhaltung der Wettkampfkriterien der Kampfrichter. Jeder Zuschauer und Betreuer verstand die Entscheidungen.

Einige Athleten, die sonst, wenn sie beispielsweise ihr Bein im „Rückwärtsgang“ hochzogen und Punkte bekamen oder mit einem Zuki nach vorn fielen, wunderten sich, dass sie gerechter Weise keine Punkte bekamen. Die Kampfrichter blieben vorbildlich bei korrekten Entscheidungen.

Die aktiven Karateka des SZ Bochum werden im nächsten Jahr vermehrt an den Turnieren national sowie international des JKD teilnehmen. Diese Stilrichtung im DKV wird bei solchem Verhaltensmuster nicht nur an Aktiven wachsen, sondern auch die Öffentlichkeitswirkung erzielen, die das Karate Do verdient.

Hier geht es zu den Fotos.

Ferienspaß mit Karate Sportzentrum Bochum in der IFAK (Kinder und Jugendtreff im MGH) im Stadtteilzentrum Bochum Dahlhausen

Am 25.10. fand zum ersten Mal eine kostenlose Karatestunde im Mehrgenerationshaus der IFAK unter der Leitung des Kindertrainers und Jugendwart Horst Schwarz des SZ-Bochum statt

Von Koordinationsübungen, Sportspiele über Schlagpolstertraining bis Wettkamptraining war von 16 – 17 Uhr das Trainingsprogramm gut ausgefüllt.

Die teilnehmenden Kinder bekamen auf spielerische Weise, Einblicke in die faszinierende Welt des Karate – Do.

Am Ende dieser, für die Kinder und Jugendlichen interessanten aber auch anstrengenden Stunde, wurden alle Teilnehmer von den Mitarbeitern der IFAK, zu einem sehr leckeren Essen eingeladen worden. Die Leiterin der IFAK, Frau Ertürk sagte, dass die Kinder noch nie nach dem Sport so „reingehauen“ hätten.

Trainer Horst Schwarz, wurde toll unterstützt von den beiden Athleten Mihirban und Bruder Ogul-Can-Kaan Simsek aus dem Sportzentrum Bochum.

Es wurde u.a. die Frage in die Runde gestellt, ob die Stunde zu lang oder zu anstrengend sei.
Darauf die Kinder allesamt: anstrengend ja, aber zu lang NEIN, wir sind nächstes Mal wieder dabei!

Alle Kinder sind herzlich zu einem weiteren Training im DOJO des Sportzentrum Bochum an der Lindener Straße 129 eingeladen.