SOK Lehrgang in Borken

48 aktive Karateka und zwei Trainer waren in Borken zusammengekommen, um gemeinsam Kumite für ihre Prüfung nach den geltenden Wettkampfregeln zu trainieren.

Maik Vering, Spezialist auf dem Gebiet, übernahm die erste Hälfte des Trainings. Andreas Fichtel die zweite Hälfte. Von 11-13 Uhr trainierten die Karatekas die Prüfungsordnung vom sechsten bis zum dritten Kyu. Die Qualität der Sportler war sehr hoch, was zu einem hochwertigen und reibungslosen Training führte.

Gerade das spezielle Vorbereitungstraining zum 1 und 2. Dan von 13-14 Uhr beeindruckte Andreas Fichtel. Nicht nur, dass sich die Karatekas auf ihre Übungen sehr gut vorbereitet haben und diese einwandfrei zeigten, sondern auch mit welchem Respekt die Trainingspartnermiteinander umgingen.

Hier haben die Athleten nicht nur verstanden, wie man trainiert, sondern auch miteinander agiert, so Trainer Andreas Fichtel. Auch die Bochumer Gäste waren davon beeindruckt.

Es war ein schöner Trainingstag. Es ist immer gut, wenn Trainierende und Trainer voneinander lernen können. Der JC Borken hat an diesem Sonntag vorbildlich gezeigt wie man einen Lehrgang ausrichtet.

Viele Dank dafür